für Messanlagen mit dünnflüssigen Medien, Raffinerien, Pipeline, Schiffsverladeanlagen, Kesselwagenverladeanlagen, einschl. Flüssiggas

Die WPD Zweiweg-Rohrprüfschleife kann als Gebrauchsnormal für die Fehlerermittlung von Volumenzählern oder sonstigen Flüssigkeitszählern eingesetzt werden. Voraussetzung ist, dass diese Zähler mit Impulsgebern ausgerüstet sind. Bei genauer Einhaltung der Betriebsvorschriften muss der Wiederholfehler kleiner oder gleich +/-0,03% sein.

Mit der WPD Zweiweg-Rohrprüfschleife können Messgeräte die für den eichpflichtigen Verkehr zugelassen sind, geprüft werden.

 

 

Prüfbereich:  von 8 bis 800 m³/h
Normale: Zweiweg-Rohrprüfschleife
Anschlüsse: Hydraulik Verladearme Flansch 10“ ANSI 300 lbs RF
Stromanschluss:  400 VAC -5polig- 32 A
Abmessungen: Zugmaschine mit Sattelauflieger, L 17 m – B 2,5 m – H 4,0 m

 

Anschluss der WPD Zweiweg-Rohrprüfschleife an eine Messanlage
Die WPD Zweiweg-Rohrprüfschleife wird mit der Produktleitung, in der sich der zu prüfende Flüssigkeits-Mengenzähler befindet in Reihe angeschlossen. Der Flüssigkeits-Mengenzähler mit Impulsgeber kann stromauf- bzw. stromabwärts zur WPD Zweiweg-Rohrprüfschleife installiert werden. Mit entsprechender Anlagentechnik ist es möglich, Zähler mehrerer Produktleitungen mit der WPD Zweiweg-Rohrprüfschleife zu verbinden, von denen jeweils nur einer geprüft werden kann. Der Leistungsbereich der WPD Zweiweg-Rohrprüfschleife ist auf dem Bezeichnungsschild bzw. im Prüfschein des zuständigen Eichamtes angegeben.

 

Prinzip eines Prüflaufes
Am Anfang und am Ende des kalibrierten Rohrbündels befindet sich jeweils ein Start- und Stoppschalter, die über einen Stößel von dem vorbei gleitenden Molch betätigt werden. Durch diese Schalter wird das Prüfvolumen genau abgegrenzt.

Es ist durchaus möglich, das Volumen des Rohrbündels durch weitere Schalter in zwei oder mehrere Prüfabschnitte einzuteilen, die jeweils über eine besondere Schalterkombination angewählt werden können.

Der Startschalter löst über eine Torschaltung den Beginn der Impulssummierung in einem elektronischen Zählwerk (Rohrprüfschleifenrechner Spirit IT) aus, dass die vom Prüfling ausgehenden Impulse aufzählt. Verlässt der Molch am Ende der kalibrierten Strecke das Prüfvolumen, wird der Stoppschalter betätigt, der das elektronische Tor des Zählwerkes schließt und den Zählvorgang stoppt.

Aus dem Vergleich zwischen bekannten Volumen der Rohrstrecke und der Zahl der registrierten Impulse des Prüflings, wird der Zählerfaktor bzw. der Fehler des Zählers ermittelt. Die auf dem Prüfzähler gemessene Prüfzeit dient zur Festlegung des jeweiligen Durchflusses am Prüfling. 

 

 

Prüfmeister Telefon Eichamtsbezirke bzw. Bundesländer
Jaax, Horst-Michael 0172 7271715 alle Bundesländer

 

Hauptsitz

WPD Wartungs- und Prüfungsdienst GmbH
Am Neuen Rheinhafen 4
D - 67346 Speyer

Fon  +49 6232 919460 
Fax  +49 6232 919461

info@wpd-dienste.de
www.wpd-dienste.de

 

Werkstatt Leuna

WPD Wartungs- und Prüfungsdienst GmbH
Am Haupttor Bau 3525
D - 06237 Leuna

Fon  +49 3461 433845
Fax  +49 3461 435057

wpd.service@leuna.de
www.wpd-dienste.de

 

WPD Austria

WPD Wartungs- und Prüfungsdienst von
Messanlagen G. m. b. H. 
Werkstrasse 5
A - 2231 Strasshof an der Nordbahn

Fon  +43 2287 20029-0
Fax  +43 2287 20029-90

office@wpd-austria.at
www.wpd-austria.at